Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Abteilung Stadt Raum Gestaltung
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Abteilung Stadt Raum Gestaltung
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Marc-Antoine Laugier, Essai sur l’Architecture, 1775

Abstraktion und Übersetzung

Im architektonischen Entwurf soll die Sequenz aus Beobachtung, Analyse und Interpretation zur Übersetzung der bildhaften Vorstellung in räumliche Konfigurationen führen. Die Fähigkeit zur Abstraktion ist in allen Schritten notwendig.

Diese Prozesse architektonischen Entwerfens werden im ersten Semester anhand von drei Übungen gelehrt. Jede Übung legt dabei den Schwerpunkt auf eine begrenzte Zahl architektonischer Begriffe, deren fokussierte Bearbeitung die konzeptuelle Herangehensweise stärken soll.

Im Wechselspiel zwischen Zwei- und Dreidimensionalität wird in den ersten zwei Übungen die Entwicklung einer Struktur trainiert. Mit Entwurfsprinzipien wie Komposition, Repetition oder Reihung beschäftigen wir uns noch losgelöst von funktionalen Beschränkungen. Dabei wird das Verhältnis von Beschreibung und räumlicher Umsetzung in der Arbeit am Modell und in Zeichnungen untersucht.

In der dritten Übung wird mit dem Entwurf eines ersten kleinen Gebäudes das Repertoire konzeptueller Ansätze erweitert und deren Übersetzung in ein funktionales Gefüge studiert.